Freitag, 10. Oktober 2008
Musique
Heute im leicht spackigen, aber wirklich netten Gebraucht-CD-Laden musste ich gleich an mehrere Sachen denken, an eine Frau in meinem Leben, an zwei Alben von Theatre Of Tragedy und an einen Blogeintrag, der schon einiges zurück liegt.



In diesem Moment fiel mir dieses nämlich entgegen und musste auch - um viele Jahre zu spät - sofort gekauft werden. Neben vielen Erinnerungen, die im Moment in meinem Kopf ne Party machen, finde ich nach wie vor, das dieses in meiner Liste der Alben des Jahrzehnts auf jeden Fall einen Platz ganz oben einnimmt. In spätestens einem Jahr und drei Monaten wissen wir es.

Wie schimpft sich dieses Jahrzent überhaupt? 2000er Jahre? Nuller Jahre? *kopfkratz*

/np: Theatre Of Tradegy - Commute

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 5. September 2007
Unwillen
In der neuen ZDF Mediathek kann ich jetzt 75 Folgen von "Der Landarzt" an einem Stück schauen.

Die Frage ist, ob ich das will.

Ich glaube nein.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 24. August 2007
Ich bin Loveparade, Part III
Die Weiterführung des Karnevalsumzuges mit anderen Mitteln.

Und mehr Lautsprecherboxen.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 25. Juli 2007
Bekenntnis
Ja, ich bin Radsportfan. Ich finde, es ist eine der schönsten und aufregendsten Sportarten mit einer kaum zu überbietenden Spannung und Ästhetik.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 20. Juli 2007
egal
Es ist irgendwie beruhigend, wenn es einem egal ist, ob Harry Potter stirbt oder nicht.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Freitag, 22. Juni 2007
Ich bin Loveparade, Part II
So! Da der Prophet ja nie Bock hatte, zum Berg zu gehen, kommt der Berg jetzt zum Propheten. Wirklich viel Zeit bleibt nicht mehr. Besser früh mit den Vorbereitungen anfangen, als später spaßlos meine erste Loveparade zu erleben. Also:

Lividus Loveparade ToDo
  • Drogen kaufen
  • lustige Verkleidung, oben nackt, unten Frischhaltefolie oder so. Oder andersrum.
  • Brustwarzenpiercing, 2 x
  • Gasmaske kaufen (nicht etwa weil es für Raver schicklich ist, sondern zur Gesundhaltung ob der Feinstaubbelastung!)
  • Ohrstöpsel kaufen
  • noch mehr Drogen kaufen
...to be continued

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 27. Mai 2007
Schlecht
In meine Heimatstadt gefahren.
Alte Freunde getroffen.
Dies für gut befunden.
Mit ihnen ins Kino gegangen.
Spider Man 3 angeguckt.
Film für schlecht befunden.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 3. Januar 2006
drei, zwei, eins, deins!
Rolls-raus-Preise! Für jeden zu haben! Billich! Billich! Billich! Jetzt zugreifen! So ein Lividus braucht einfach jede Frau jeder!



(gefunden auf weblogreisen.de - kack automatisierteRoboterspaminternetvermüllspämwerbung)

... link (12 Kommentare)   ... comment


Samstag, 27. August 2005
Kopfabschrauber


Ha! Doch noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk angekommen, sonst wäre das Ding auch schon seit Montag in meinem Besitz.
Und ich mache gerade den Fehler und führe das erste Reinhören bei gedämpfter Zimmerlautstärke durch, zumal in diesem Haus auch noch andere Leute schlafen. Und dies ist bei FF Alben immer ein Fehler - es ist nun mal eine rechte Band - in dem Sinne, dass alle Regler am besten nach rechts gedreht sind.
Der erste Eindruck erinnernt mich an das erste Hören von "Digimortal" - neu erfunden haben sie sich nicht, nur ein wenig verändert. Bis jetzt astreine Kopfabschrauber, einige ruhige Momente, erstaunlich viel rockige Töne, zumindest eine typische "FF-Hymne" ist auch dabei, trotzdem hört sich alles etwas zu sauber an. Und ein wenig lieblos. Zu neu, zu ungewohnt. Zu wenig Robocop-meets-Orwell. Zu wenig Zukunfts-Apokalypse. Zu wenige Shock-to-the-System. Zu wenig gute alte Zeit. Nun. Erster Eindruck halt. Ist immer so. Morgen mal bei Stufe 10 ausprobieren. Vielleicht könnt ihr es dann hören.

Trotzdem hat das ganze mehr sentimentalen Charakter - bei jedem neuen FF-Output fühle ich in lang vergangene Zeiten zurückversetzt. Auf dieser einen Party, FF waren das Nonplusultra, von vielen von uns vergöttert. Und ich höre die Stimme von N., meiner damaligen großen Liebe, direkt in meinen Ohren: "Bah. Das hört sich an, als ob jemand nach dem Mittagessen in die Ecke kotzt."

Ja, ein wenig hat sie Recht gehabt. Aber keiner kotzt so geil in die Ecke wie Fear Factory. Und nichts ist so toll wie die gute alte Zeit. Damals war alles besser. Sogar die Zukunft.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Montag, 15. August 2005
gefangen zwischen den Welten
Ich wollte heute meine weibliche Seite ausleben, kaufte eine Packung Caramel Liaison, verwarf schnell den Gedanken, mir einen großen Milchkaffee zu machen, weil ich eben diesen lieber schwarz und bitter mag, und auch das Vorhaben eines ausgedehnten Entspannungsbades bei Kerzenlicht musste aufgrund der mangelnden Badewanne scheitern. Der Mediengenuss mit weiblicher Zielgruppenwerbung, meine geliebte Dr. Jordan Cavanaugh, stand auf jeden Fall für 22 Uhr fest auf dem Stundenplan.
Bei einem Blick in die Programmzeitschrift meldete sich meine zutiefst männliche Seite mit einem lauten "Ahrgh!" zurück, als ich bemerkte, dass sich Pro 7 und Kabel 1 so gar nicht abgesprochen haben und demnächst die süßeste Pathologin der Welt zeitglich mit der neuen Staffel von Manni Burksmüllers "Helden der Kreisklasse" gesendet wird. Und da ich schon in der letzten Saison die Abenteuer des SSV Hacheney (Ja! Obwohl sie aus der verbotenen Stadt kommen!) sehr geschätzt hatte, musste ich mich wohl enstcheiden.
Ist aber nochmal alles gut gegangen. Dank des technischen Verständnis der männlichen Seite wurden rasch ein paar Kabel umgestöpselt, die Recordersoftware installiert und der Kreisklassenkicker aufgezeichnet, so dass sich der Rest meiner Persönlichkeit ungestört am niedlichsten Mundwinkelmelanom der Fernsehgeschichte ergötzen konnte.
Jetzt sitze ich, standesgemäß mit Trainingshose bekleidet, mit Bier und Zigarette vor dem Computer und schaue die Aufzeichnung des SSV. Es ist schön, auch mal Mann sein zu können ;-)

... link (2 Kommentare)   ... comment